Silberbesteck aus bester Handarbeit von Koch & BergfeldDeutsche Manufakturen - Siegel


Kontaktsymbol
Kontakt | Impressum | AGB | Preisliste | Startseite | english
   
 
Aktuelles seit 1829 Modelle 47 Teile Geschenkartikel Service Auszeichnungen
   
 
Spaten
Altfaden
Barock
Rokoko
Chippendale
Ludwig XVI.
Kreuband
Perl
Neufaden
Bremer Lilie
Belle Epoque
Belle Epoque Hammerschlag
Preisliste
 
     
Gabel

 

Spaten

Das Spatenmuster ist die Urform
der klassischen Bestecke. Mit ihr beginnt auch die Geschichte der heute noch benutzten Besteckformen im 16. Jahrhundert. Nach wie vor ist es das meistverbreitete Modell in Sterlingsilber überhaupt. Viele Familien und Häuser besitzen dieses Modell seit Jahrhunderten. Denn es gibt kein Modell, daß größere, glattflächige blitzende Silberflächen bietet, als die Spatenform mit ihren breiten Griffenden. Diese sind ideal für Gravuren, Wappen, Logos und Monogramme.

„Spaten“ ist zeitloses Besteckdesign at it’s best - dem man sein Alter nicht ansieht: bestechende facettierte Flügel, die langen, geraden Zinken, eine schlanke Löffellaffe und das betont kantige Heft. Diese Form paßt zu allen weißen Porzellanen – selbst zu den modernsten Formen. „Spaten“ - von Koch & Bergfeld nahezu unverändert seit dem Gründungsjahr 1829. Ein Entwurf von Firmengründer Gottfried Koch.

Historischer Hintergrund:
„In Ahnlehnung an die Antike”

Der Klassizismus ist der Stilbegriff zur Bezeichnung wiederkehrender Kunstströmungen, die sich bewusst auf antike, meist griechische Vorbilder beziehen.

Der Klassizismus, im Besonderen die Stilepoche zwischen 1750 und 1830, ist eine Zeit, in der sich auch die Stilrichtungen Louis-seize, Directoire, Empire und Biedermeier entwickeln. Er wurde zum vorherrschenden Stil in der europäischen und amerikanischen Kunst und Architektur. Klassizistische Tendenzen finden sich weiterhin um 1870, im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts und wieder in der postmodernen Architektur seit 1970.

Seine deutlichste Ausprägung erfuhr der Klassizismus in der Architektur und der Stadtplanung. Bezeichnend sind blockartige, streng gegliederte Bauformationen mit vorgesetzten Säulenordnungen.


Messer