Silberbesteck aus bester Handarbeit von Koch & BergfeldDeutsche Manufakturen - Siegel


Kontakt | Impressum | AGB | Preisliste | Startseite | english
   
 
Aktuelles seit 1829 Modelle 47 Teile Accessoires Geschenkartikel Skulpturen Service
   
 
Nachkauf
Lupe oder Leseglas
Versilberung
Pflegetipps
Händler
Preisliste
Manufakturbesuch
 

Reinigung und Pflege von Silberbesteck

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

0421 / 5590600

» zum Kontaktformular

Putztuch
Silberputztuch von Koch & Bergfeld mit gesticktem Spruch "Nichts geht über Handarbeit..."
für 3,95 EURO zzgl. 0,90 EURO Versand

Silber von Koch & Bergfeld ist für den Geschirrspüler geeignet - aber: Seit der Entwicklung von Spülmittel-Tabs, die sehr viele Zusätze (Salz, Glasschutz, Edelstahlglanz) enthalten, tritt häufig der Effekt auf, daß Silber schnell bläulich oder bräunlich anläuft. Woran liegt das?
Leider verändert die Spülmittel-Industrie fortlaufend die chemische Zusammensetzung ihrer Geschirrspülmittel. Koch & Bergfeld beobachtet besonders negative Auswirkungen seit das Augenmerk der Spülmittel-Hersteller auf sogenannte „Glasschutz“-Zusätze gefallen ist. Diese oder die damit verbundenen weiteren Zusätze verhalten sich ungünstig in ihrer Beziehung zu Silber.

In einem Gespräch mit der Firma Henkel (Somat) haben wir bereits auf das Problem hingewiesen. Dort empfahl man, einfaches Somat (ohne weitere Faktoren) z. B. Somat2 (nur Reiniger und Klarspüler) zu verwenden. Unsere Waschproben haben das Ergebnis bestätigt. Also: Halten Sie die Augen auf nach möglichst einfachem Geschirrspülmittel ohne Zusätze.

Wir dürfen Ihnen versichern: Wir als Silberbesteck-Hersteller bleiben in der Frage der Geschirrspülmittel am Ball und werden für Sie weiter Spülmittel-Produkte testen.

Zur Ergänzenden Pflege empfehlen wir die Produkte von Goddard's. Für hartnäckige Ansätze (schwarze „Verklumpung“) am Silber stehen wir mit unserem Polierservice – bis hin zu einer aufwertenden Neu-Versilberung nach jahrelangem Gebrauch – bereit; nach unserer Bearbeitung sieht Ihr Familiensilber aus wie neu. Versprochen.

Noch einige Tipps:

Verwenden Sie bitte kein Aluminium zur vermeintlichen Reinigung, denn es schadet Ihrem Silber. Aluminium wird zum professionellen Entsilbern verwendet. Den gleichen Effekt erzielen Sie auch – irgendwann ist das Silber sichtbar angegriffen.

Benutzen Sie für die Silberoberflächen keine Schwämme, die Metalle (Scotchbritt) enthalten; Silber ist zwar ein hartes Metall, hat aber eine weiche Oberfläche, die man durchaus zerkratzen kann.

Benutzen Sie Ihr Silber möglichst oft – es läuft vor allem im Liegen an („ärgert sich schwarz“).